PETER PAYER

REGIE / DIRECTOR

 

BIOGRAFIE / BIOGRAPHY

Peter Payer wird 1964 in Wien geboren. Matura 1982, danach Medizinstudium und Schilehrer, ab 1987 Volontariate bei Kino und TV, ab 1990 erste Dokumentationen als Regisseur - z.B: "Zeitzeugen" - und Beginn der Tätigkeit als Werberegisseur. In der Zeit von 1990 bis 1999 etwa 100 Commercials und zahlreiche TV-Filme, etwa für die ORF-"Kunststücke".

Mit dem Kinofilm "Untersuchung an Mädeln" (1999), der Adaptierung von Albert Drachs Buch, begann Payers Laufbahn als Kinoregisseur. "Ravioli" (2003), der Elemente von Alfred Dorfers Stück "heim.at" aufgriff, und der Kinderfilm "Villa Henriette" (2004) nach dem gleichnamigen Buch von Christine Nöstlinger machten Payer einem breiteren Kinopublikum bekannt. Sein neuer Film "Freigesprochen" ist ebenfalls eine Literaturverfilmung und basiert auf Ödön von Horvaths Theaterstück "Der jüngste Tag".


Peter Payer was born in Vienna in 1964. He completed school in 1982, thereafter he studied medicine and was a skiing instructor. From 1987 he worked voluntarily in cinema and television, from 1990 on he began to direct. In the period between 1990 and 1999 he directed around 100 commercials and numerous TV films, for example, for ORF “Kunststücke”.

Payer’s career as a director began with the cinema film “Untersuchung an Mädeln” (1999), an adaptation of Albert Drach’s book. "Ravioli" (2003), that picked up on some elements of Alfred Dorfer’s piece "heim.at" and the children’s film “Villa Henriette" (2004) from the novel of the same name by Christine Nöstlinger made Payer known to a wider cinema-going public. His new film “Free to Leave” is also a film based on a piece of literature, Ödön von Horváth’s theatre play "Der jüngste Tag".



AUSZEICHNUNGEN / AWARDS

 

2003    „Max Ophüls“ - Preis der Schülerjury für „Ravioli“ / School Jury prize for “Ravioli”
2000    „Goldener Kader 2000“ für / for „Untersuchung an Mädeln“
1999    „Publikumspreis“ beim Mannheim-Heidelberg Int. Festival für „Untersuchung an Mädeln“ / “Audience Award” at the  Mannheim-Heidelberg Int. Festival for “Untersuchung an Mädeln“


NOMINIERUNGEN / NOMINATIONS

2000    „Max Ophüls Preis“ für / for „Untersuchung an Mädeln“
    „Goldener Kader 2000“ für / for „Untersuchung an Mädeln“

 

 

FILME (Auswahl) / FILMS (selection)

2007    FREIGESPROCHEN / Kino / Cinema
2004    VILLA HENRIETTE / Kino / Cinema
2003    RAVIOLI / Kino / Cinema
1999    UNTERSUCHUNG AN MÄDELN / Kino / Cinema